Cookies

Cookie-Nutzung

Wäschespinne – stromsparend und nachhaltig Wäsche trocknen

Wäschespinne Die Wäschespinne ist eine umweltschonende Alternative zum Wäschetrockner. Es handelt sich dabei um mobile oder festinstallierte Wäscheständer mit netzförmigen Leinen. Häufig ähnelt ihre Form der eines Spinnennetzes, was ihren Namen erklärt. Die Produkte unterscheiden sich in Form, Größe und Preis, weshalb dieser Ratgeber auch drüber aufklärt, wann welche Wäschespinne empfehlenswert ist.
Besonderheiten
  • Platzsparende Alternative zur Wäscheleine
  • individuelle Leinenlänge
  • für Garten oder Haus
  • beliebt im Sommer

Wäschespinnen Test & Vergleich 2019

Wenn der Sommer mit all seinen Verlockungen ruft, verlagern sich viele Tätigkeiten im Haushalt nach draußen an die frische Luft. Das Trocknen der frisch gewaschenen Wäsche bildet keine Ausnahme. Zum Aufhängen lässt sich eine klassische Wäschespinne nutze. Befindet sie sich im Garten, dann ist sie meist mit einer Bodenhülse verankert, um Wind und Wetter standzuhalten. Wer draußen nicht genug Platz hat, der setzt auf kleinere, leichte Modelle, die mit Muskelkraft von einem Ort zum anderen zu transportieren sind. Das Trocknen der Wäsche im eigenen Garten ist eine umweltfreundlichere und natürliche Alternative zum elektrischen Wäschetrockner. Du sparst durch die Auslagerung dieser Hausarbeit einiges an Strom. Sonne und Wind gibt es kostenlos.

Funktionsprinzip einer Wäschespinne

Generell gibt es zwei Möglichkeiten, wie du eine Wäschespinne öffnen kannst. Entweder funktioniert das mit einer mechanischen Vorrichtung oder manuell per Hand. Eine Klappfunktion erleichtert das Öffnen und Schließen des Haushaltshelfers ungemein. Die Seilzugvariante sorgt für eine schnelle Bereitschaft und ist unkompliziert zu bedienen. Problematisch ist nur, dass sie sich durch einen schnelleren Verschleiß auszeichnet. Ein Schieberegler, der häufig ebenfalls bei Sonnenschirm genutzt wird, ist zwar widerstandsfähig gegenüber Wind und Wetter, erfordert aber mehr Kraftaufwand. Bei manchen Herstellern und Marken wird dieser Mechanismus als „Easy Lift“ oder „Easy Close System“ bezeichnet. Dank ihrer spinnenförmigen Netzstruktur lassen sich die Wäscheständer recht einfach aufspannen.

Sobald die Wäsche getrocknet ist oder Regenwolken aufziehen, ist es an der Zeit die Wäschespinne zu schließen. Clever: Manche Hersteller bieten als Zubehör Schutzhüllen, Dächer oder passende Schirme an, die die Wäsche vor Niederschlag schützen.

Hinweis: Wer nach einer Wäschespinne sucht, die sich drehen lässt, erleichtert vor allem das Abhängen der Wäsche. So bleibst du mit dem Wäschekorb an einer Stelle stehen, während sich die Leine einfach von Wäschestück zu Wäschestück weiterdrehen lässt. Ein gutes Beispiel dafür ist die Linomatic Deluxe-Reihe vom Hersteller Leifheit.

Unterschiedliche Montagearten – Betonieren, Aufhängen und Aufstellen

Meist hat die Wäschespinne einen festen Standort im Garten. Dort ist sie per Bodenhülse im Boden verankert oder auf der Terrasse verdübelt. Die Bodenhülse wird entweder tief in den Boden hineingesteckt oder einbetoniert. Hülsen, die einbetoniert werden, haben einen sehr robusten Stand. Das Betonieren erfordert ein wenig Geschick und wird im nachfolgenden Video genau erklärt:

Montage an der Wand: Wäschespinne auf Balkon und Terrasse

Wer keinen Platz für eine Wäschespinne auf dem Rasen hat, kann diese an der Wand anbringen. Sie wird beispielsweise auf dem Balkon oder auf der Terrasse befestigt. Wichtig ist hierbei, sich an die Montaganleitung des Herstellers zu halten. Nicht jedes Modell ist für jede Wand geeignet. Bei einer Rigips-Wand ist beispielsweise auf jeden Fall von der Montage abzuraten, da dieses Modell nicht dazu in der Lage ist das Gewicht zu tragen.

Mobiler Wäscheständer für Wohnung und Balkon

Eine letzte Variante, die vor allem in kleinen Haushalten sehr beliebt ist, ist die mobile Wäschespinne, welche du so gut wie überall aufstellen kannst. Zudem ist diese flexible Variante ideal für eine Reise oder den Camping-Urlaub. Leider bietet sie nicht so viel Platz wie ein großes Modell, dafür ist sie ohne Bohren, Montieren oder sonstige Arbeiten jederzeit und schnell benutzbar. Bei Nichtgebrauch kannst du sie klein zusammenklappen und in einer Ecke verstauen.

Hinweis: Wenn du zur Miete wohnst, musst du generell mit dem Vermieter klären, ob du Bohrungen für eine Wäschespinne an der Hauswand vornehmen darfst. Auch ist es nicht ohne Absprache in Ordnung, ein Betonfundament zu gießen. Es kann passieren, dass der Vermieter es nicht wünscht, wenn Hauswand, Garten und Co. von dir in dieser Form beansprucht werden.

Online, im Baumarkt oder Fachhandel kaufen

Im Sortiment bekannter Hersteller und Marken wie Leifheit, Vileda, Brabantia und Juwel findest du verschiedene Wäscheständer in großer Auswahl. Online greifst du auf Plattformen wie Amazon zurück, die stets die ein oder andere Wäschespinne von beliebten Anbietern parat haben. Bei Discountern wie Aldi, Real und Lidl gibt es Wäschespinnen auch immer mal wieder im Angebot zu kaufen. Zudem hat das berühmteste schwedische Möbelhaus – Ikea – natürlich ebenfalls ein Repertoire an Wäschetrockner-Alternativen in den Filialen verfügbar. Wer im Baumarkt nach Wäschespinnen sucht, wird bei Bauhaus oder Hagebau ebenso fündig. Um vor dem Kauf zu prüfen, welches Modell aktuell besonders empfehlenswert ist, lohnt es sich bei einem Wäschespinnen Test auf Vergleichsportalen reinzuschauen. Hier gibt es die passenden Tipps zu Preis, Qualität und Service der unterschiedlichen Produkte.

Die Vor- und Nachteile einer Wäschespinne

VorteileNachteile
  • umweltfreundlicher, stromsparender Trockner
  • trocknet große Wäschemengen auf kleiner Fläche
  • unkompliziert zu bedienen
  • auf vielseitige Art und Weise montier- und aufstellbar
  • besteht aus witterungs- und UV-beständigem Material (Outdoor-Modelle)
  • längere Trockenzeit
  • beansprucht in Haus oder Garten einiges an Platz bei voller Größe
  • Wäsche muss bei schlechtem Wetter abgenommen werden (gilt nicht für Modelle mit Dach)
  • Outdoor-Modelle ohne Dach nur in niederschlagsarmer Zeit nutzbar

Welche Wäschespinne ist die richtige für dich?

Zu den Fragen, die du dir vor dem Kauf einer Wäschespinne stellen solltest, gehört in jedem Fall die Überlegung, wo du den Haushaltshelfer aufstellen willst. Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, die alle ihre Vor- und Nachteile haben.

Wäscheschirm für die Wand am Haus oder auf dem Balkon

Möchtest du die Wäsche gerne auf dem Balkon trocknen, weil dieser sich hervorragend zur Sonnenseite erstreckt, ist die Wand-Leine eine ideale Wahl. Wenn du sie brauchst, klappst du sie auf und bei Nichtgebrauch bleibt sie platzsparend eingeklappt und stört nicht weiter. Gleiches gilt für die Montage an der Hauswand, beispielweise in der Nähe der Terrasse. Es gibt übrigens ebenfalls Varianten, die du im Inneren deiner Wohnung an der Wand befestigen kannst. So ist es möglich die Wäsche in Bad oder Küche zu trocknen. Empfehlenswerter ist jedoch die Anbringung im Außenbereich. Nachteile an der Wandmontage sind, dass die Traglast nicht allzu hoch ist und, dass die Länge der Leinen vergleichsweise gering ist. Aus diesem Grund eignen sich diese Modelle vor allem für kleine Single- oder Zwei-Personen-Haushalte.

Wäscheständer für die eigenen vier Wände oder als mobiler Trockner

Ein praktisches Modell ist die Wäschespinne für Drinnen, welcher jederzeit mobil einsatzbereit ist. Daher kannst du sie beispielsweise mit zum Camping nehmen. Das Gerüst ist häufig sehr leicht, weshalb es sich problemlos transportieren lässt. Zudem ist es bei Nichtgebrauch – genau wie die Wand-Spinne – zusammenzuklappen, sodass es nicht viel Platz beansprucht. Im Gegensatz zu den anderen Artikeln ist die mobile Wäschespinne auch um einiges günstiger in der Anschaffung. Du bekommst sie in unterschiedlichen Größen und Leinenlängen, weshalb sie sich für größere Haushalte und kleine Singlewohnungen eignen. Ein Nachteil ist die niedrige Traglast, was häufig dem leichten Gewicht des Gerüsts geschuldet ist.

Wäschespinne für den Outdoor-Einsatz

Der Klassiker unter den Wäschespinnen ist die festmontierte Variante für den Outdoor-Einsatz. Dieses Modell ist im Vergleich zu Wand- und Mobil-Trockner insgesamt am stabilsten. Das Material ist witterungsbeständig und strapazierfähig, weshalb eine qualitativ hochwertige Wäschespinne sehr langlebig ist. Ihre Vorteile bestehen vor allem in der hohen Tragelast und in den langen Leinen, auf denen sehr viel Wäsche Platz findet. Bis zu 5 oder 6 Waschladungen lassen sich auf den größten Modellen aufhängen.
Nachteil dieser Wäschespinne ist die vergleichsweise aufwändige Montage. Sie erfordert Geschick im Umgang mit Beton für das Fundament, wenn sie nicht auf der Terrasse verdübelt wird.

Hinweis: Bedenke beim Outdoor-Einsatz, dass es clever sein kann eine Wäschespinne mit Dach wie die LinoProtect 400 auszusuchen. Sie schützt die Wäsche auch bei Regenwetter.

Materialien und Größen – Wäschespinne punktet mit Vielseitigkeit

Wie hoch und wie groß ein Wäscheständer ist, hängt davon ab, wie viel Platz du zur Verfügung hast. Eine kleine Wäschespinne aus Aluminium passt beispielsweise auf fast jeden Balkon oder in fast jeden Wäschekeller, wohingegen ein Modell mit mehr Leinenlänge für Bettdecken und Bezüge mehr Stellfläche beansprucht.

Die Leinenlänge: So viel Platz musst du für die Wäschespinne einplanen

Ein ganz wichtiges Kriterium, das die Größe des neuen Wäscheständers bestimmt, ist die Leinenlänge. Grundsätzlich kannst du davon ausgehen, dass du für eine Waschmaschinenfüllung ungefähr 10 Meter Leine brauchst. Das ist ein idealer Wert für kleine Haushalte mit ein oder maximal zwei Personen. Eltern mit Kindern benötigen mindestens das Vierfache an Platz. Ein Modell mit 40 Metern Leinenlänge ist hier das Minimum. In großen Mehrfamilienhäusern finden sich häufig sehr große Modelle, die bei 60 Metern aufwärts beginnen. Je mehr Platz zur Verfügung steht, desto besser lassen sich vielseitige Wäschestück in verschiedenen Größen aufhängen. Achte beim Kauf auf die Möglichkeit, das Produkt nachspannen zu können. Im Laufe der Zeit kann es passieren, dass die Leinen schlapp werden und durchhängen.

Material ist vom Einsatzort abhängig

Beim Material kommt es vor allem darauf an, wo du die Wäschespinne platzierst. Wenn du den mobilen Wäschetrockner im Garten mit einer Bodenhülse verankern möchtest, sollte er aus UV- und witterungsbeständigem Material bestehen. Immerhin muss er sowohl Wind und Wetter als auch Sonneneinstrahlung gewachsen sein. Zwar gibt es praktische Schutzhüllen von unterschiedlichen Herstellern, um die Wäschespinne bei Nichtgebrauch zu schützen, allerdings bewahrt dies nicht vor Korrosion. Aus diesem Grund ist nicht verzinktes Metall für den Outdoor-Einsatz ungeeignet.

Empfehlenswerter ist stabiles, leichtgewichtiges Aluminium. Kunststoff kann eine Alternative sein, vor allem, wenn es um den Preis geht. Allerdings schwinden Stabilität und Kraft des Materials vor allem bei starker UV-Strahlung. Wenn es um den Indoor-Einsatz geht, ist die Materialwahl hauptsächlich von der zu tragenden Wäschemenge abhängig, weshalb sich hier ebenfalls stabile Modelle aus Aluminium anbieten.

Wichtige Funktion für Outdoor-Modelle: Höhenverstellbarkeit

Grundsätzlich haben die meisten Wäschespinnen eine Höhe von einem oder zwei Metern. Besser sind hingegen Modelle, die in der Höhe verstellbar sind. So kannst du die Leinenhöhe an deine Erfordernisse anpassen. Interessant ist diese Funktionalität ebenso für Familien mit Kindern. Dadurch können die kleinsten Familienmitglieder beim Wäsche auf- und abhängen helfen. Zudem sorgt die Höhenverstellbarkeit für eine rückenschonende Arbeitshaltung.

Hinweis: Wer die Farbe des Haushaltshelfers auf die vorhandenen Gartenmöbel abstimmen will, dem sei gesagt, dass die meisten Modelle in Silber gehalten und optisch recht unauffällig sind.

Kaufkriterien – einfache Handhabung und hochwertiges Material

Wenn du dich für eine umweltfreundlichere Trockneralternative entscheidest, dann muss in jedem Fall die Qualität stimmen. Bei der Auswahl gibt es ein paar Kriterien zu beachten, die dich zu einem geeigneten Produkt für deine Bedürfnisse führen. Die folgende Tabelle fasst die wesentlichen Hinweise für dich zusammen.

KriteriumHinweis
Montage und Handhabung
  • im Garten stabil und fest verankerbar
  • im Inneren einfach und schnell aufzustellen
  • einfach zu bedienen
Material
  • lackiertes Aluminium rostet nicht, ist leicht und stabil
  • hochwertiger Kunststoff ist ebenfalls akzeptabel
  • witterungsbeständig gegen Regen, Wind, Temperatur und Sonne
Funktionen und Ausstattung
  • Höhenverstellbarkeit
  • Nachspannmechanismus
  • Easy Lift und Easy Close System
  • zusammenklappbar bei Nichtgebrauch
  • inkl. Zubehör wie Schutzhülle

Die bekanntesten Hersteller von Wäschespinnen

Wäschespinnen werden von diversen Marken angeboten. Oft findest du die Produkte bei Anbietern, die Haushaltsbedarf vertreiben. Die folgende Tabelle zeigt die bekanntesten Hersteller:

HerstellerBesonderheit
Leifheit
  • bekannter Markenname für Haushaltsprodukte seit 1959
  • Traditionsmarke, die vor allem Wert auf Handhabung und Qualität legt
  • bietet verschiedene Produkte für Haus und Garten
  • mit automatischem Leinenzug
  • Easy Lift und Easy Close System
  • viel Platz für mehrere Ladungen Wäsche
  • für Garten mit Bodenhülse im Lieferumfang
Vileda
  • Traditionsunternehmen seit 1948 auf Lösungen für Haushalt spezialisiert
  • stabile und leichte Konstruktionen
  • einfaches Nachbespannen möglich
  • höhenverstellbar
  • mit Bodenhülse und Schutzhülle im Lieferumfang
Branbantia
  • stellt seit 1919 Haushaltsgeräte her
  • Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle
  • zum Drehen
  • höhenverstellbar
  • mit speziellen Vorrichtungen für Kleiderbügel
  • mit Bodenanker und Schutzhülle im Lieferumfang

Die drei oben aufgeführten Anbieter haben weitere Konkurrenz auf dem Markt. Einige von ihnen haben sich mittlerweile einen Namen gemacht und sind durchaus gefragt. Preislich ergibt sich so ein vielseitiges Spektrum, das von Modellen für 20 Euro bis hin zu Deluxe-Ausführungen für bis zu 180 Euro reicht. Folgende Hersteller und Lieferanten bieten ebenfalls Wäschespinnen an:

  • Aldi
  • Wenko (zum Beispiel Stativ-Modelle aus Aluminium)
  • Juwel (zum Beispiel die Novaplus 60)

Die 4 beliebtesten Wäschespinnen für Draußen & Drinnen

Wäscheschirm Linomatic 500 Deluxe für Familien

( Rezensionen)
Wäscheschirm Linomatic 500 Deluxe für Familien

Besonderheiten

  • mit automatisiertem Leinenzug
  • 50 Meter Leinenlänge
  • einfach zu öffnen und schließen
  • mit Bodenhülse zum Einbetonieren
Ein Produkt, das viele Vorteile vereint, ist der Wäscheschirm von Leifheit für die ganze Familie. Hier ist ausreichend Platz für bis zu 5 Maschinen. Auf 50 Metern Leinenlänge lassen sich auch Bettlaken und Decken problemlos aufhängen. Zudem bietet diese Variante praktische Tragearme für Kleiderbügel, sodass Hemden und elegante Kleider gleich in der passenden Form trocknen. Darüber hinaus ist das Produkt mit einem automatisierten Leinenzug sowie einem einfachen Öffnungs- und Schließsystem ausgestattet. Die Kunden sind vor allem von der Qualität überzeugt. Dank der Lieferung mit Bodenhülse ist die Wäschespinne nach Erhalt sofort montagebereit.
Amazon.de
124,94
inkl 19% MwSt

Wäscheschirm Linomatic 600 Deluxe für saubere Wäsche und Leinen

( Rezensionen)
Wäscheschirm Linomatic 600 Deluxe für saubere Wäsche und Leinen

Besonderheiten

  • mit geschützter Leinenautomatik
  • 60 Meter Leinenlänge
  • Kleiderbügelvorrichtungen an den Tragarmen
  • mit Bodenhülse zum Einbetonieren
Wer in einem großen Haushalt lebt, der braucht einen Wäscheständer mit vielseitiger Kapazität. Der Linomatic 600 Deluxe bietet 60 Meter Leinenlänge, sodass 6 Waschmaschinenladungen aufgehängt werden können. Zudem punktet dieses Modell mit vielseitiger Technik. Dank des automatischen Leinenzugs verschwinden die einzelnen Leinen beim Schließen in den Tragearmen. Dadurch bleiben diese dauerhaft geschützt und vor allem sauber. Folglich kannst du die Wäsche dauerhaft auf schmutzfreie Leinen hängen. Im Kundenlager herrscht eine positive Meinung, insbesondere hinsichtlich des guten Bedienkomforts.
Amazon.de
123,64
inkl 19% MwSt

Wäschespinne Lift-O-Matic mit individueller Höheneinstellung

( Rezensionen)
Wäschespinne Lift-O-Matic mit individueller Höheneinstellung

Besonderheiten

  • platzsparend unterzubringen
  • 50 Meter Leinenlänge
  • stufenlose Höhenverstellung
  • mit Bodenanker und Schutzhülle
Auf den 50 Metern der Lift-O-Matic Wäschespinne von Brabantia verstaust du problemlos die gesamte Familienwäsche. Dabei ist sie leicht drehbar, weshalb du beim Aufhängen immer an einer Stelle stehen bleiben kannst. Darüber hinaus punktet das Produkt mit einer stufenlosen Höhenverstellung, so dass du dieses Produkt auf eine rückenschonende Arbeitshöhe justieren kannst. Neben einem Bodenanker zum Befestigen im Garten ist im Lieferumfang eine Schutzhülle enthalten, damit der Haushaltshelfer dauerhaft im Einsatz bleibt. Nutzer bescheinigen dem Modell eine sehr gute Haltbarkeit und ein optimales Preis-Leistungsverhältnis.
Amazon.de
89,95
inkl 19% MwSt

Relaxdays Wäschespinne: Mobiler Wäscheständer für Garten, Balkon und Co.

( Rezensionen)
Relaxdays Wäschespinne: Mobiler Wäscheständer für Garten, Balkon und Co.

Besonderheiten

  • für verschiedene Einsatzorte geeignet
  • aus Aluminium
  • 19,2 Meter Leinenlänge
  • mit Standfuß
Wenn du dich für einen mobilen Wäscheständer für den Garten, den Balkon oder den nächsten Camping-Urlaub interessierst, ist das Modell von Relaxdays die richtige Wahl. Die Wäschespinne besteht aus Aluminium und kann bei Bedarf zusammengeklappt werden. Sie bietet Platz für ungefähr zwei Waschmaschinenladungen, was für kleine Haushalte mit bis zu zwei Personen oder die Urlaubswäsche völlig ausreichend ist. Im Lager der Käufer sind sich alle darüber einig, dass hier sowohl Preis als auch Qualität stimmen und geben eine Kaufempfehlung.
Amazon.de
29,80
inkl 19% MwSt

FAQs: Fragen, die uns gestellt werden

FrageAntwort
Wie lässt sich eine Wäschespinne neu bespannen?
  • Zunächst ist es wichtig zu wissen, ob sich deine Wäschespinne überhaupt dafür eignet, denn nicht alle Modelle lassen sich neu bespannen. Im besten Fall hat das Produkt daher einen Nachspannmechanismus, um die Leinenspannung nachzustellen. Bei manchen Wäscheständern ist es möglich die Leinen per Hand auszutauschen, allerdings solltest du dabei unbedingt der jeweiligen Anleitung des Herstellers folgen.
Wie lange existiert die Wäschespinne schon?
  • Die Alternative zum Wäschetrockner existiert schon recht lange. Ihre Entstehungshistorie ist auf die Anfänge des 20. Jahrhunderts zurückzuführen.
Wer ist der Erfinder der Wäschespinne?
  • Es gibt verschiedene Namen, die in Zusammenhang mit dem ersten Prototyp einer Wäschespinne fallen. Der eine ist Lance Hill, der andere heißt Walter Steiner. Letzterer fertigte sein damaliges Modell aus Holz und Hanfseilen um das Jahr 1947, wohingegen Lance Hill seine Idee angeblich bereits 1945 in die Tat umsetzte.

Fazit

Eine Wäschespinne ist die umweltfreundliche Trockneralternative zum elektrischen Wäschetrockner. Dank der vielseitigen Ausführungen findet sich der Haushaltshelfer in vielen unterschiedlichen Größen. Mit einer Wäschespinne entlastest du deine Haushaltskasse, weil du die Stromkosten für den Trockner sparst. Ein Outdoor-Modell ist vor allem im Sommer und für alle mit ausreichend Platz im Garten die ideale Wahl. Single- oder Zwei-Personen-Haushalte müssen jedoch nicht verzichten und setzen auf mobile Wäscheständer, die sowohl auf dem Balkon als auch im Bad oder Wäschekeller problemlos zum Einsatz kommen.

Inhaltsverzeichnis

nach oben